Schweden Stockholm

Stockholm Vasa-Museum

Das Vasa Museum  in Stockholm ist mit mehr als 1 Mio Besucher pro Jahr sicherlich das beliebteste und interessanteste Museum in Skandinavien. Es zeigt die Galeone Vasa, die am 10. August 1628 bei Ihrer Jungfernfahrt nach nur 1.300 Metern Wegstrecke sank und am 24. April 1961 wieder gehoben wurde. Die Vasa ist restauriert im Vasa-Museum für Alle zu besichtigen.

Das Vasa-Museum zeigt die 1628 während ihrer Jungfernfahrt nach 1300 Metern gesunkene Galeone Vasa. Sie war das größte und stärkste Schlachtschiff seiner Zeit , verschlang Unsummen von Geld und Gold und endete in einem Fiasko.



Booking.com

Warum sollte man sich dieses Fiasko anschauen?

Am  25. August 1956 fand der Wracksucher Anders Franzén mit Hilfe eines Handlotes in 32 Metern Tiefe das Wrack der Vasa, das auf Grund des hohen Schwefelgehaltes des Wassers erstaunlich gut erhalten war.

Nach 333 Jahren unter Wasser hob man die Vasa  am 24. April 1961 wieder ans Licht.

Zuerst wurde das Schiff auf die Insel Beckholmen geschleppt, wo es nach der Restaurierung in einer Halle untergebracht wurde, der sogenannten Vasa-Werft. 1981 beschloß die Regierung von Schweden, dass man das Schiffswrack in einem permanenten stabilen Vasa Museum unterbringen will. Seit Dezember 1988 steht die Vasa nun in ihrem Museum auf der Insel Djurgården.

Es ist ein imposantes Schiff aus seiner Zeit, das fast mit 100% im original Zustand erhalten und mit vielen Holzschnitzereien versehen ist. Es ist 69 Meter lang, 12 Meter breit und  der höchste Mast war 52 Meter hoch.

Das Vasa Museum zählt  jährlich 1,2 Mio Besucher, was es zu einem den meist besuchtesten Museen in Skandinavien macht. Die meisten der Besucher sind Touristen aus dem Ausland. Ein Muss also für jeden Stockholmbesucher!

Tipp: Früh unter der Woche hierher kommen oder Eintrittskarten online kaufen

Adresse:
Galärvarvsvägen 14
Stockholm

 

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: