Reise-Tipps

Wie funktioniert die PKW Maut in Schweden?

Wer mit einem Kraftfahrzeug nach Schweden kommt, der stellt sich die Frage vor der Einreise, ob der schwedische Staat Maut-Gebühren für die Nutzung seiner Autobahnen verlangt. Die Antwort ist ist ganz klar mit einem „Nein“ zu beantworten.

Aber ganz so einfach ist es natürlich nicht, wie Ihr wahrscheinlich schon gedacht habt. Ansonsten würde es diesen Blog nicht geben. Im Folgenden, werdet Ihr nun erfahren, was ein „Trängselskatt“ ist und wo ihr beim überqueren einer Brücke mit dem KFZ, ein paar Kronen los werdet. Aber keine Angst, Ihr werdet nicht Euer letztes Hemd dafür hergeben müssen und Ihr werdet Eure Reise trotzdem genießen.

 

Was ist der Trängselskatt?

Der „Trängselskatt“ wird in den Städten Stockholm und Göteborg erhoben. Dabei handelt es sich im Wortlaut übersetzt um eine Stausteuer und klingt daher erst einmal komisch für uns. Es ist aber nichts anderes als eine Citymaut. Die Maut soll dafür sorgen, dass weniger Kraftfahrzeuge in die Stadt kommen und somit die Umwelt weniger belastet wird. Außerdem spült die Mautgebühr Geld in die Staatskasse, welches für den Ausbau der Infrastruktur verwendet wird.

Die Maut wird beim Einfahren in die City und beim herausfahren erhoben, wobei die Gebühren sich nach der Tageszeit richtet an der man die Kontrollstation durchfährt. Der Prozess ist voll automatisiert und beim passieren einer Kontrollstation, wird das KFZ anhand des Nummernschildes mit Super-Kameras registriert. Vor den Stationen, wird einem der aktuelle Preis in Kronen angezeigt aber da ist es schon zu spät für Euch um einer Gebühr zu entgehen.

Von der Maut ausgenommen sind folgende Fahrzeuge: Motorräder, Einsatzfahrzeuge, Militärfahrzeuge, Diplomaten Fahrzeuge und Busse mit einen Gewicht über 14 Tonnen.

An Wochenenden, Feiertagen und Nachts werden keine Mautgebühren erhoben, so das man hier eine Chance hat den schwedischen Fiskus zu umgehen. Auch im gesamten Sommermonat Juli ist das passieren der Kontrollstationen gratis. Warum im Juli? Traditionsgemäß ist fast ganz Schweden in den Sommerferien und der Verkehr nimmt in den Städten weitestgehend ab.

Tage an denen kein Trängselskatt erhoben wird 2018

  • 29.-30. März
  • 2. April
  • 30. April
  • 1. Mai
  • 9.-10. Mai
  • 5.-6. Juni
  • 22. Juni
  • 1.-31. Juli
  • 2. November
  • 24.-26. December
  • 31. December

 

Trängselskatt in Stockholm

Gebühren für die Einfahrt in die Stockholm-City (Werktag). Der zu zahlende maximal Betrag per Tag/KFZ (City & Essingeleden) ist 105 Kronen. Billiger kommt Ihr mit der „Tunnelbana“ in die Stadt.

Uhrzeit Maut-Gebühr (Kronen)
6.30–6.59  15
7.00–7.29  25
7.30–8.29  35
8.30–8.59  25
9.00–9.29  15
9.30–14.59  11
15.00–15.29  15
15.30–15.59  25
16.00–17.29  35
17.30–17.59  25
18.00–18.29  15

Die kleine Maut

Wer nur durch Stockholm auf der Autobahn E4 nach Norden oder Süden fährt, passiert den „Essingeleden“ und bezahlt eine geringer Maut an Werktagen. Hier kann man durch gute Reiseplanung versuchen die Maut zu vermeiden, in dem man sehr früh am Morgen oder am Abend durch Stockholm fährt.

Uhrzeit Maut-Gebühr (Kronen) 
6.30–6.59  15
7.00–7.29  22
7.30–8.29  30
8.30–8.59  22
9.00–9.29  15
9.30–14.59  11
15.00–15.29  15
15.30–15.59  22
16.00–17.29  30
17.30–17.59  22
18.00–18.29  15

Folgende Kontrollstationen gibt es in Stockholm:

1. Danvikstull 8. Trafikplats Fredhäll/Drottningholmsvägen 21. Trafikplats Ekhagen
2. Skansbron 9. Trafikplats Kristineberg 22. Trafikplats Frescati
3. Skanstullsbron 10. Ekelundsbron 23. Trafikplats Universitetet
4. Johanneshovsbron 11. Klarastrandsleden 24. Trafikplats Roslagstull
5. Liljeholmsbron 12. Tomtebodavägen 25. Värtan
6. Stora Essingen 13. Solnabron 26. Ropsten
7. Lilla Essingen  14.  Trafikplats Norrtull

 

Trängselskatt in Göteborg

Gebühren für die Einfahrt in die Göteborg-City (Werktag). Der zu zahlende maximal Betrag per Tag/KFZ ist 60 Kronen.

Uhrzeit Maut-Gebühr (Kronen)
06:00–06:29 9 kr
06:30–06:59 16 kr
07:00–07:59 22 kr
08:00–08:29 16 kr
08:30–14:59 9 kr
15:00–15:29 16 kr
15:30–16:59 22 kr
17:00–17:59 16 kr
18:00–18:29 9 kr
18:30–05:59 0 kr

Folgende Kontrollstationen in Göteborg gibt es:

1.  Fridkullagatan 14.  Polstjärnegatan 27.  E20 Alingsåsleden
2.  Gibraltargatan 15.  Karlavagnsgatan östra 28.  Olskroksmotet avfart E20
3.  Doktor Allards gata 16.  Hjalmar Brantingsgatan 29.  Olskroksmotet påfart E6
4.  Ehrenströmsgatan 17.  Södra Tagenevägen 30.  Redbergsvägen
5.  Dag Hammarskjöldsleden 18.  Skälltorpsvägen 31.  Willinsbron
6.  Margretebergsgatan 19.  Backadalen 32.  Örgrytevägen
7.  Fjällgatan/Jungmansgatan 20.  Tingstadsmotet avfart E6 33.  *E6/E20 Kungsbackaleden
8.  Stigbergsliden 21.  Tingstadsvägen 34.  Sankt Sigfridsgatan
9.  E45 Oscarsleden 22.  *Ringömotet 35.  Almedalsvägen
10.  Emigrantvägen 23.  Salsmästaregatan 36.  Mölndalsvägen
11.  Älvsborgsbron 24.  Marieholmsgatan
12.  Lindholmsallén 25.  E45 Marieholmsleden
13.  Karlavagnsgatan västra 26.  Partihandelsgatan

 

Infrastrukturabgaben in Motala und Sundsvall

Diese Abgabe bezeichnet man auch als Brücken-Maut und gilt auch für ausländische KFZ´s. Hier wird, anders als beim „Trängselskatt“, die Maut pro Überquerung rund um die Uhr ganz jährlich erhoben.

Einsatzfahrzeuge, Mobilkräne und Busse mit einem Gesamtgewicht von mindestens 14 Tonnen sowie Motorräder und Mopeds müssen keine Maut zahlen.

Die Mautgebühren sind je nach Fahrzeugtyp unterschiedlich hoch:

Motala

Sundsvall

Pkw: 5 SEK

Kleinlaster: 5 SEK

Bus (maximales zulässiges Gesamtgewicht 14 Tonnen):

5 SEK

Schwerer Lkw (mehr als 3,5 Tonnen):

11 SEK

Pkw: 9 SEK

Kleinlaster: 9 SEK

Bus (maximales zulässiges Gesamtgewicht14 Tonnen):

9 SEK

Schwerer Lkw (mehr als 3,5 Tonnen):

20 SEK

 

Wie bezahlt man eigentlich die Maut?

Man muss nicht an den Kontrollstationen anhalten, um zu bezahlen. Wenn Ihr mit Eurem Fahrzeug eine Kontrollstation passiert, fahrt Ihr an einer Kamera vorbei, die von Eurem Nummernschild am KFZ ein Foto aufnimmt. Für im Ausland registrierte Fahrzeuge arbeitet das Zentralamt für Transport mit einem Partnerunternehmen zusammen, das dem Fahrzeughalter eine Rechnung zusendet.

Bei Epass24 könnt ihr bequem Eure Rechnung bezahlen oder ihr legt ganz einfach ein AUTOPAY-Konto an und lasst die Gebühren einfach abbuchen.

Wer nicht in der vorgegebenen Frist bezahlt, muss mit einer Mahngebühr von rund 500 Kronen rechnen!

 

Mietwagen

Solltet Ihr Euch ein Auto in Schweden leihen und damit durch die Kontrollstationen fahren, so bekommt Ihr die Gebühren bei der Schlussabrechnung von der Mietwagenfirma in Rechnung gestellt. Die Gebühren werden gewöhnlich mit einem Aufschlag weiter berechnet, der um die 20% liegt.

Offizielle Seite „Transportstyrelsen“

 

Sonderfall Öresundbrücke

Für die Brücke, die das europäische Festland und Skandinavien verbindet, gelten gesonderte Maut-Gebühren.

Folgende Preise werden hier erhoben:

Preis pro Einfachefahrt
Pkw bis 6 Meter 50 €
Pkw 6-9 Meter oder Pkw mit Anghänger/Wohnwagen 100 €
Motorrad 28 €

Mehr Informationen zur Öresundbrücke findet Ihr hier: https://www.oresundsbron.com/de/preise


Nie mehr selber denken müssen

Wenn Du nichts verpassen möchtest und viele andere interessante Themen lesen möchtest, dann abonniere doch jetzt unseren „Briefe aus Skandinavien“ E-Mail Service.

Ausserdem findest Du uns auf Instagram oder Facebook.

 

Vielen Dank für Dein Interesse

Med vänlig hälsning!

Helene & Andre

 

Wir hoffen, dass wir Euch mit diesem Beitrag ein wenig helfen konnten. Wenn ihr noch weitere Fragen habt, dann stellt diese doch gerne hier in den Kommentaren unter diesem Beitrag. Vielen Dank für Euer Interesse!

1
Schreib uns deine Meinung oder Frage

avatar
1 Kommentar Pfad
0 Antwortpfad
0 Follower
 
Meiste Reaktionen
Top Kommentar
1 Kommentar Autoren
Bernd Recent comment authors
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Bernd
Gast

Wer auf Reisen nach Schweden geht, sollte sich bezüglich der Maut in jedem Fall vorab informieren. Dieser Artikel ist hier schon eine sehr große Hilfe.