Helsinki Travel-Blog

Helsinki Reiselogbuch #1

Finnland und Helsinki waren noch weiß auf unserer Skandinavien-Karte und das musste sich jetzt ändern. Reise gebucht, den Rucksack gepackt und los geht es. Willkommen zu unserem Städte-Trip nach Helsinki!

Es war ein warmer Sommertag in Stockholm und wir waren auf dem Weg in Richtung Fährhafen (Värtahamnen), von wo aus unsere Fähre nach Helsinki ablegen wird. Von Stockholm aus gehen täglich Fähren nach Helsinki und anderen Orten rund um die Ostsee.

Wir hatten die Reise spontan, einige Tage vorher gebucht, sodass wir nur noch eine Kabine ohne Fenster bekamen. Dies machte uns aber nichts aus, weil man ist sowieso nur zum Schlafen hier drinnen. Komisch ist es aber schon.

Entdeckung von Serenade

Nachdem wir eingecheckt hatten und unsere Sachen in der Kabine verstaut hatten, machten wir uns gleich auf Entdeckungstour, um das Schiff besser kennen zu lernen.

An Bord der „Silja Serenade“ gibt es kleine Läden (TaxFree), Restaurants und sogar einen Spa-Bereich, sodass man die lange Überfahrt entspannt genießen kann.

Außerdem befindet sich ein Night-Club auf dem Schiff, in dem täglich ein Showprogramm mit Musik und Variete, für die Reisenden präsentiert wird. An der Bar bekommt man neben Bier auch Cocktails lecker zubereitetet. und wer noch ein wenig Geld loswerden möchte, kann dies im Casino an einen der zahlreichen Automaten tun. Ist aber nicht unser Ding.

Silja Serenade Shopping

Aussichten

Wir machten uns weiter hinauf an Deck 12, von wo man die beste Aussicht auf die Stockholmer Schären hat. Auf dem Sonnendeck war es bereits sehr gut gefüllt, mit anderen Reisenden aus aller Welt, aber es gab genügend Platz für Alle.

Bei einem finnischen Bier lassen wir es uns in der warmen Sonne gut gehen und genießen die Fahrt.

Die ersten Stunden geht es langsam und gemütlich durch das Stockholmer Archipel (Schären), welches aus 24.000 Inseln besteht und die grösste Inselgruppe in Schweden ist. Das Schiff schlängelt sich durch die schmalen Passagen auf dem Wasser, vorbei an den unzähligen Inseln. Eine schöner als die Andere.

Sonnendeck

Stockholm Schärengarten

Stockholm Schärengarten

Stockholm Schärengarten

Kulinarisches

Wer eine Reise mit dem Boot bucht, kann auch optional ein Abendessen am Grande Buffet dazu buchen, so wie wir es getan haben. Das Buffet ist riesig, von guter Qualität und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Es gab sogar eine sehr gute Auswahl an vegetarischen und veganen Speisen. Wein, Bier und Kaffee sind im Preis von ca. 38 € p. Pers. inklusive.

Glücklich und mit vollem Magen genossen wir nun den noch warmen Abend draußen an Deck. Die Schäreninseln, die jetzt im Sonnenuntergang wundervolle Farben annahmen, wurden weniger und die „Silja Serenade“ erreichte langsam das offene Meer.

Müde geworden von der frischen Seeluft und mit voller Vorfreude auf Helsinki am nächsten Tag, gingen wir nun in unsere Kabine unter Deck um zu schlafen. Sehr ungewöhnlich dunkel war es für uns im ersten Moment, aber mit den Nebengeräuschen des Schiffes, der leuchtenden Badezimmerlampe und dem leichten schaukeln des Bootes, schliefen wir dann doch ganz schnell ein.

Lest im nächsten Reiselogbuch mehr von unserer Städtereise nach Helsinki. Wie wir ankommen und was wir am ersten Tag entdecken.

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Dann lasst doch gerne einen Kommentar da

Abonniert auch den Facebook Messenger-Bot um die neusten Blogbeiträge von uns zu bekommen.

Lust bekommen, die gleiche Reise zu buchen? Dies kannst Du hier machen Fährüberfahrten, Minicruises und Hotelpakete direkt buchen

  Günstige Flüge findest du hier Momondo.de

 

Dein Vertrauen ist uns sehr wichtig: Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst oder buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön, Helene & André

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: