Dänemark

Skagen-Hier küssen sich die Meere

Der „Toppen af Danmark“ liegt ca. 400km von der deutschen Grenze bei Flensburg entfernt und ist unser erstes Ziel einer kleinen Dänemark-Serie, hier auf diesem Blog. Komm und reise jetzt mit uns zu den schönsten Orten auf Jütland.

Wenn Du dir Dänemark auf einer Landkarte anschaust, wird dir die kleine Spitze im Norden auf der großen Halbinsel Jütland auffallen. Hier liegt der Grenen bei Skagen – der nördlichste Punkt Dänemark´s und Der ist unglaublich faszinierend.

Dänemark

Skagen hat jeder schon gesehen

Die Küste rund um Skagen ist ca. 65 Kilometer lang und von der Mutter Natur mit feinen Sandstränden ausgestattet. Wenn die Sonne in Skagen scheint, ergibt das Zusammenspiel aus Meer, Sand und Sonnenlicht eine aussergewöhnliche Stimmung.

Das besondere Licht hier oben an der Spitze von Dänemark, faszinierte auch schon die berühmten Skagen-Maler „Michael Anker“, „Peder Severin Kroyer“ uvm. Ihre Bilder sind heute weltberühmt, weil sie die besondere Lichtstimmung von Skagen so wundervoll auf die Leinwand gebracht haben.

Du hast mit Sicherheit eines dieser Bilder schon einmal irgendwo gesehen. Vielleicht haben Deine Großeltern eine Kopie an der Wand hängen?

Heute kannst Du diese Bilder im Original, ganz in der Nähe im Skagenmuseum bewundern.

Skagen Museum Innen

Skagen Museum Haupteingang

Auf dem Ast stehen

Die Spitze, von dem hier die Rede ist, nennen die Dänen „Grenen“, was auf deutsch „Der Ast“ bedeutet. Der Grenen, ist eine schmale Sandbank, die sich vom Strand aus ins Meer gen Osten erstreckt und in Richtung Schweden zeigt.

Das besondere ist, das genau hier die beiden Meere, die Nordsee von Links und der Kattegat von Rechts aufeinander treffen.

Stehst Du nun also direkt vor dem Grenen, siehst Du, wie sich die Wellen von von beiden Seiten kommend, auf der Sandbank förmlich küssen.

Wenn Du die Schuhe ausziehst und ein Stück hinausläufst, dann kannst Du mit jeweils einem Bein in der Nordsee und dem Kattegat (Ostsee) stehen.

Bei schönem Wetter und früh am Morgen ohne die vielen anderen Touristen, kannst Du hier ganz entspannt dieses Naturerlebnis genießen.

Zwischen zwei Meeren

Wellen von Rechts & Links kommend

Viel los hier nach kurzer Zeit

Der Sandormen

Über den Landweg ist der Grenen nur zu Fuß über den Strand oder mit dem „Sandormen“ zu erreichen.

Der Sandorm ist ein überdachter Anhänger, der von einem Traktor gezogen wird und die Touristen schnell zum Grenen und wieder zurück zum Parkplatz bringt.

Dies kostet ca.60 DEK(2018) und muss Bar beim Fahrer bezahlt werden. Die Fahrt selber ist wenig spektakulär und dauert auch nur ca.5 Minuten.

Mit dem Trecker zum Strand

Parkplatz-Gebäude

Muscheln & Steine

Wenn Du dich dazu entschliesst, zu Fuß zum Grenen hinnaus zu laufen, dann erwartet Dich eine kleine und wunderschöne Wanderung von ca. 1km dorthin.

Am Strand befinden sich einige Bunker aus dem 2. Weltkrieg, die hier die Meeres-Passage verteidigen sollten.

Wer interesse an diesen historischen Ereignissen hat, der kann eine Bunkerführung machen.

„Mehr Geschichte  aus dem 2. Welttkrieg gibt es hierzu auch auf unserem Blog: Rjukan in Norwegen

Spannender ist es hier aber, die kleine Wanderung weiter zu geniessen und unter seine Füße zu schauen.

Hier kannst Du massenweise Muscheln und Steine mit ungewöhnlichen Löchern drin finden.

Dies sind Feuersteine die ein natürliches Loch durch das Meer bekommen haben und als Hühnergötter bezeichnet werden.

In zahlreichen Souviniershops, wirst Du sie in Dänemark wiederfinden, aber selber suchen ist doch viel spannender und billiger.

Hühnergott

Muschel

Bunkerlandschaft am Strand

Blick durch das Dünengras

Skagen

Die kleine niedliche Stadt Skagen mit seinen ca.9000 Einwohnern, ist eine Fischerortschaft mit einem großen Hafen und heute ist sie zusätzlich vom Tourismus geprägt.

Hier findest Du zahlreiche niedliche Café´s, Restaurants und Bars zum kulinarischen entspannen.

Außerdem hat Skagen zahlreiche Geschäfte mit Mode, Souviniers und vielem Mehr. Empfehlenswert ist die kleine „Bolcheriet“, mit ihren selbstgemachten Bonbons. Hier kannst Du dir auch die Herstellung der Bolchen live anschauen.

Aber nach Skagen kommt man nicht nur zum shoppen, sondern um auf den Spuren der berühmten Skagen-Maler zu gehen.

Die erste Anlaufstelle dazu ist das Skagenmuseum, in dem die berühmten Werke hängen und von Dir bestaunt werden können.

In Skagen befinden sich auch die Wohnhäuser von der Malerfamilie Ancher und dem Künstler Drachmann sowie die Ateliers, die besucht werden können.

Bolchen aus der Bolcheriet

Ein Sandwich in Dänemark

Weiteres in der Umgebung

Skagen ist fantastisch und sollte auf Deiner Bucket-List nicht fehlen! Es gibt viel zu entdecken und zu erleben hier hoch im Norden von Dänemark.

In Skagen gibt es nicht nur den Grenen, sondern noch andere spannenden Sehenswürdigkeiten. Leuchttürme, fantastische Naturphänomene und vieles mehr.

Doch dazu später mehr auf diesem Blog in unserer Dänemark-Serie.

 

Nie mehr selber denken müssen

Wenn Du nichts verpassen möchtest und viele andere interessante Themen lesen möchtest, dann abonniere doch jetzt unseren „Briefe aus Skandinavien“ E-Mail Service.

Ausserdem findest Du uns auf Instagram oder Facebook.

 

Vielen Dank für Dein Interesse

Med vänlig hälsning!

Helene & Andre

 

Informationen & Links

Campingplätze

Hotels mit 10% Rabatt

Skagen Museum

Bolcheriet

Bunkermuseum

 

 

 

Schreib uns deine Meinung oder Frage

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: