Höga Kusten Schweden

Höga Kusten #2 – Norrfällsviken

Der zweite Teil der „Höga Kusten Serie“, nimmt  Dich mit auf eine kleine aber spannende Wanderung auf Norrfällsviken. Ein Muss für jeden, der hier her kommt um die Höga Kusten zu besuchen und sich für die Geologie interessiert. Denn hier kannst Du die Landerhöhungen besonders gut sehen und kennen lernen .

Klicke hier um zum ersten Teil der Höga Kusten Serie zu gelangen Höga Kusten #1

Am Ende dieses Blogs findest Du eine Übersichtskarte mit Informationen und wichtigen Orten.

Norrfällsviken

Die Natur in  Norrfällsviken ist karg, hügelig und steinig. Das Areal hat eine Größe von ca. 174 Hektar und wurde 1969 zum Naturreservat erklärt. Seit 2000 ist es auch ein Teil des Welterbes der UNESCO.

Hier befindet sich auch eines der grössten „Klapperfält“ (Steingeröllfeld) in der Umgebung von Höga Kusten. Die rosa-roten Steine und Felsen geben der Landzunge Norrfällsviken ihre besondere Farbenpracht.

Der Granitstein ist ein Rapakiwi ist typisch für die Höga Kusten und wird uns in dieser Serie noch einige male begleiten. 

Die losen Steine, die hier an der Küste liegen, sind durch die Eiszeit entstanden und wurden über die tausenden von Jahren durch die Landerhöhung ständig bewegt und geschliffen.

Norrfällsviken Klapperfält

Strand am Campingplatz

Wanderung

Die beste Möglichkeit Norrfällsviken zu erkunden ist eine Wanderung und festes Schuhwerk ist hier Voraussetzung. Flipflops oder Sandalen sind hier für absolut nicht geeignet. Gute Schuhe gibt es von Meindl oder HanWag. Diese haben uns noch nie enttäuscht.

Die kleine Wanderung ist ca. 4 km lang und kann durchaus etwas anstrengend werden. Gerade im Sommer, wenn die Sonne scheint, solltest Du genügend Wasser zum Trinken mitnehmen und Dich vorab mit Sonnencreme einschmieren.

Du brauchst nur den blau markierten Pfad folgen, der am Campingplatz beginnt. Er führt Dich ein Stück über das Klapperfält, über eine Erhöhung bis zu einer Aussichtsplattform, von der Du eine rund um Aussicht auf eines der grössten Steingeröllfelder von Höga Kusten hast. 

Alternativ kannst Du auch weiter an der Küste entlang auf dem Klapperfält wandern. Du erreichst, dann den kleinen Leuchtturm Ytternäsan nach ein paar weiteren hundert Metern Wanderung kommst Du zu der äußersten Spitze von Norrfällsviken. 

Aussichtsplattform

Klapperfält

Natur

Für Vogelliebhaber ist dies hier ein spannender Ort im Frühling und im Herbst, wenn die Zugvögel sich hier niederlassen auf ihren langen Reisen in den Süden oder Norden. Es gibt hier Seevögel, Greifvögel und Singvögel zu sehen. Wenn Du Glück hast, kannst du weit draußen einen Tordalk (Sieht aus wie ein Pinguin) oder Kormoran sehen. Also Fernglas nicht vergessen.

Auch wenn die Steinwüsten den Anschein haben, das hier nichts wächst, so ist das das Gegenteil. Halte Deine Augen offen, wenn Du über Norrfällsviken gehst.  Hier findest Du Moose, Flechten und Blumen. Orchideen soll es hier auch geben. 

Ab und an siehst Du auch Heidekraut und Zwergsträucher. Die Wälder oberhalb der Küste bestehen überwiegen aus Pinienbäume und Fichten. 

Pinien und Fichten

Insekten gibt es viele zu entdecken

Wenige aber schöne Blumen sind hier zu finden

Pause mit Aussicht oder Schatten

Nach der Aussichtsplattform erreichst Du nun die Rasthütte Skvalpudden, von der Du wiederum eine fantastische Aussicht auf das Meer hast. Hier kannst Du außerdem ein Feuer machen und wenn Du willst auch übernachten. Unterhalb der Hütte gibt es ein Plumpsklo, wer es brauch.

Tipp: Du solltest  im Vorfeld schon für Brennholz sorgen, weil keines am Platz vorhanden ist.

Nach Skvalpudden geht es weiter entlang steiler Hänge und wieder über ein sehr großes Klapperfält, bevor es wieder in den Wald geht.

Hier befindet sich ein einfacher Rastplatz im Schatten, der sich  am kleinen See Näsamyran befindet. Eine Feuerstelle und ein paar Bänke laden Dich zum Verweilen ein.

Skvalpudden Hütte

Toilette

Rastplatz am See

Fischedorf

Das letzte Teilstück der kleinen Wanderung auf Norrfällsviken, führt Dich über den Kompassberget hinunter zum kleinen Fischerdorf, dass über 350 Jahre alt ist.

Das kleine Fischerdorf hat seinen ursprünglichen Charme nicht mit den engen Gassen, den Seehütten und den Wohnhäusern nicht verloren. Die Hütten werden heute überwiegend als Ferienhäuser genutzt.

Hier befindet sich auch eine alte Fischerkapelle aus dem Jahre 1640, die Du betreten darfst. Ein alter geschmiedeter Schlüssel hängt neben der Tür zum Öffnen.

Koordinaten für Norrfälsviken

Fischerdorf

So lässt es sich hier wohnen

Rund um auf Norrfällsviken

Auf Norrfälsviken, befindet sich ein modern ausgestatteter Campingplatz im Wald liegend und mit Zugang zum Meer. Wer nicht Zelten will, der kann sich eine der vielen Hütten auf dem Campingplatz mieten. http://www.norrfallsvikenscamping.com/

Luxuriöser kannst Du im Norrfällsviken Hotel & Konferenz wohnen. Ein normales Hotel mit Pool.

Nebenan befindet sich Norrfällsvikens Golf-Club mit 18 Löchern.

Gegen den Hunger kannst Du im Fischrestaurant „Fiskarfänget“ im Fischerdorf speisen. Hier gibt es ein großes Skärgårdsbuffé und am Abend öffnet der Pub seine Türen. Wenn Du Dich traust, kannst Du bei einem Karaokeabend Deine Gesangskünste unter Beweis stellen.

Am kleinen Bootsanleger befindet sich eine Pizzeria mit dem Namen „Kompassen“, von der Du einen Ausblick auf das Fischerdorf hast.

Karten

Offizieller PDF-Flyer zum ausdrucken, mit Karte: Download

Im nächsten Teil

Schreibe uns doch gerne einen kurzen Kommentar zu diesem Blog wenn er Dir gefallen hat.

Im nächsten Blog wird es etwas kurios. Dann besuchen wir einen Ort an dem es für Jung und Alt vieles zu entdecken gibt. Ein Freilichtmuseum der besonderen Art.

Verpasse dies nicht und trage Dich gleich in unseren Newsletter-„Briefe aus Skandinavien“ ein ,um als Erster den neuen Blog-Beitrag zu lesen.

Außerdem findest Du uns auf Instagram oder Facebook.

Vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit und wir freuen uns, wenn wir Dich beim nächsten mal wieder begrüßen dürfen.

Hej då

Helene & André

Schreib uns deine Meinung oder Frage

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: